Ernte – Wo die Qualität beginnt

Je nach Lage, Cultivar und Reifegrad sowie gewünschter Qualität kommen auf der Finca la Torre unterschiedliche Erntemethoden zum Einsatz Egal, ob aufwändige.

Handernte oder maschinell mit Rüttelmaschine – immer gilt unsere höchste Aufmerksamkeit den Früchten, die so schonend wie möglich und ohne Verletzung geerntet und in belüfteteten Behälter von max 200 kg so rasch als möglich in die Mühle gebracht werden.

Mühle

Spitzentechnik und höchste hygienische Standards aus Passion und Überzeugung sichern Ihnen den Genuss aussergewöhnlicher Öle und uns die fortwährende Tradition. Heute umfasst der Betrieb rund 270 m2 Räumlichkeiten für Büro / Verwaltung, 480 m2 Mühlentrakt mit Bodega und einige Gästewohnungen.

Mit einer variablen Kapazität von 1,5 – 3 Tonnen / Stunde können wir optimal auf den laufenden Ernteertrag wom Feld reagieren. Dank zentraler Lage des Mühlengebäudes und kurzer Wege in die Olivenhaine sind die Oliven in der Regel zwischen 2-4 h nach der Ernte vermahlen.

Keller

Rechtzeitig zur Ernte 2011 wird unsere Bodega wortwörtlich in neuem Glanz erscheinen: 9 neue CRNi-Tanks à 10’000 l ergänzen unsere LagerkapazitÄt auf rund 200 t.

Inertgasanlage ausgerüstet. Die Bodega selbst ist wärmetechnisch neu isoliert und woll klimatisiert, ebenso der Raum für die Abfüllung in Flaschen und Kanister.